• Phthalocyanine - 25 Tracks Fer 1 Track

    Reviewed by Erin Hucke (De:Bug)

    Phthalocyanine - 25 Tracks Fer 1 Track

    Planet Mu wagt sich mit diesem Release von Phthalocyanine eigentich genau den entscheidenen Schritt nach vorne. Phthalo ist so in ungefähr der kompromissloseste Harddiskkiller den ich mir vorstellen kann. Weshalb er auch einen Ruf geniesst einer der wichtigesten Produzenten überhaupt zu sein. Ein Ruf den diese Tracks von 95-97 entstanden durchaus beweisen. Zwischen ratterndem Noise und obskurst arrangierten Beats die testen wie weit man gehen kann mit Sound und Terror zwischen Jazz und Elektronik, wieviel noch geht ohne dass etwas aus einem Stück wird, dass nur noch Krach ist, loten die 7 Tracks ziemlich genau aus wo es hingehen sollte, damals, und auch wenn aus heutiger Sicht auch Dimitri Fergadis nicht mehr alles so machen würde, so ist es doch ein Monster von CD geworden, die einige Dinge klarstellt, einfach weil so so gut aufräumt. Eine der mutigsten Platten die in England seit langem rausgekommen sind.
    bleed ****-*****

<< Back to reviews